Herzlich willkommen auf unserer Website! 

Sie finden hier Informationen, Hintergründe und Kontakte im Bereich der Kirchlichen Radioarbeit.

KIPRA ist ein Verein, der sich strategisch und operativ engagiert, damit Kirche und Evangelium in Privatradios ihren Platz haben.

 

Download Jahresbericht 2015 als pdf

Ein Wechselbad

Das Jahr 2015 wird als intensives, spannendes Jahr in die KIPRA-Geschichte eingehen – für mich und uns alle vom Vorstand war es ein Wechselbad der Gefühle. Der Grund dafür war, wie bereits im letzten Jahresbericht angetönt, die unsichere Finanzlage.

Im Sommer 2015 mussten wir die Einstellung der Radiopredigt ankündigen. Das hat Reaktionen ausgelöst. Die Presse berichtete. Wir haben einige Zuschriften erhalten, die diesen Schritt bedauerten. Eine Privatperson startete eine Rettungsaktion. Leider kam nicht genügend Geld zusammen um eine Weiterführung zu ermöglichen. Alle diese Reaktionen und Gespräche haben uns motiviert, noch einmal nach Möglichkeiten für einen Neustart der Radiopredigt zu suchen.

Leider müssen wir per Ende Juli 2015 die Ausstrahlung der Predigt auf Radio Tell, Heimatklang der Schweiz, einstellen. Der Grund dafür ist, dass wir die notwendigen finanziellen Mittel nicht mehr generieren können.

Wir haben den Entscheid schweren Herzens gefällt, denn damit geht eine fast 20-jährige erfolgreiche kirchliche Präsenz im Radio zu Ende. Seit 1997 konnten wir zuerst auf Radio Emme, dann Neo2, später Heimatklang und Radio Tell jeden Sonntag eine Predigt ausstrahlen, dazu weitere kirchliche Sendungen und Spots. Zuletzt haben wir damit jährlich etwa eine Million Menschen erreicht.

Trotz grossen Anstrengungen in den letzten beiden Jahren ist es uns nicht gelungen, für die Finanzierung dieser Arbeit genügend verlässliche Partner zu finden, und Schulden auflaufen lassen können wir nicht. 

Das erste KIPRA-Vereinsjahr ist bald zu Ende. Es war ein turbulentes Jahr mit grossen Veränderungen in struktureller Hinsicht. Wir haben uns von der Heimatklang Radio AG gelöst, haben mit dem Betreiber von Radio Tell einen Leistungsvertrag zur Ausstrahlung unserer Sendungen abgeschlossen, haben ein neues Kurzformat konzipiert und bereits 20 Folgen ausgestrahlt, wir haben durch all die Turbulenzen hindurch jede Woche eine Radiopredigt ausgestrahlt, in Vorstandssitzungen über die Zukunft und neue Ideen gesprochen – und werden per Ende Jahr finanziell nicht ganz mit einer schwarzen Null abschliessen können.