Das erste KIPRA-Vereinsjahr ist bald zu Ende. Es war ein turbulentes Jahr mit grossen Veränderungen in struktureller Hinsicht. Wir haben uns von der Heimatklang Radio AG gelöst, haben mit dem Betreiber von Radio Tell einen Leistungsvertrag zur Ausstrahlung unserer Sendungen abgeschlossen, haben ein neues Kurzformat konzipiert und bereits 20 Folgen ausgestrahlt, wir haben durch all die Turbulenzen hindurch jede Woche eine Radiopredigt ausgestrahlt, in Vorstandssitzungen über die Zukunft und neue Ideen gesprochen – und werden per Ende Jahr finanziell nicht ganz mit einer schwarzen Null abschliessen können.

 

Die Finanzierung ist im Moment unser grösstes Problem. Wir müssen ab Januar deshalb die Ausstrahlung von «Bhüet euch Gott!» unterbrechen. Dabei hätten wir Ideen und Konzepte, mit denen wir wachsen, unsere Reichweite über das volkstümliche Segment hinaus erweitern könnten und so der Kirche und dem Evangelium dort eine Stimme geben. Aber uns sind im Moment die Hände gebunden.

Wir haben eine schlanke und kostengünstige Struktur. Der Vorstand und die SprecherInnen arbeiten gratis, die Produzenten zu sehr günstigen Tarifen, wir erreichen mit wenig Aufwand ein grosses Publikum. Was uns fehlt, ist eine genügende finanzielle Unterstützung, einen Sponsor, der an uns glaubt und unsere Vision teilt.

Wir hoffen, dass wir im neuen Jahr in diesem Bereich Lösungen finden können!

 

Download Jahresbericht 2014